“Lehrt sie…”

Jünger Jesu sein kann man auf einen Satz herunterbrechen: Gottes Wort hören, und Gottes Wort tun.

Jünger Jesu zu sein ist somit vor allen Dingen ein Prozess des Lernens, was beide genannten Aspekte beinhalten. Lernen tun wir, indem wir erst hören und dann das gehörte praktisch auf unser Leben anwenden. Das ist die Antwort auf das “gelehrt werden.” Und alles gelernte sollte wiederum an andere gelehrt werden.

“Lehrt sie alles zu halten.” Unser ganzes Leben soll praktisch von Christus durch sein Wort geprägt sein. Dafür müssen wir Dinge erlernen. Hören, verstehen, durchdenken, merken, anwenden.

Wenn wir nun verstanden haben, was Jünger Jesu zu sein bedeutet, sollten wir die Anschluss-Frage stellen: Womit und wie sollten wir beginnen?

Die Antwort lautet: Mit den wichtigsten und grundlegenden Dingen. Das A und O ist unsere persönliche Beziehung zu Gott. Hier müssen wir beginnen. Denn wer gelernt hat, eine gesunde Beziehung zu Gott zu pflegen, in dessen Leben werden alle anderen Bereiche gedeihen.

Das bedeutet, Heiligung sollte vom lernen einer Sache zur nächsten schreiten.

  • Lerne Christus kennen, den Heiligen Geist, den Vater
  • Lerne die Heilige Schrift zu studieren
  • Lerne zu beten und das Gebet zu pflegen
  • Lerne deine gottgegebenen Rollen als Ehemann, Angestellter, Vater, Sohn usw. nach Gottes Plan auszuleben
  • Lerne Zeugnis zu geben
  • Lerne zu dienen
  • Lerne nicht einen Bereich bis zur Perfektion, aber lerne ihn bis zum Handeln
  • Und wenn Gott selbst Lektionen in dein Leben zu dir bringt – einen schwierigen Kollegen, die Not eines Mitmenschen, … dann nimm diese als aktuelle Lektion des Himmlischen Vaters und lerne.
  • Lerne, lerne, lerne…

Sein Wille, sein Wort, seine Wege sind für uns Gold, Honig, Segen, Freude, Glück, Frieden. Deshalb lerne.

Der Herr segne Euch,
Euer Peter Krell